Geld sparen im Haushalt – 10 einfache Tipps

Geld sparen im HaushaltDu möchtest Geld sparen im Haushalt? Hier sind zehn einfach umsetzbare Tipps, die dir helfen werden, eine Menge Geld im Monat einsparen zu können. Du wirst sicher ein paar Tipps entdecken, die du sonst nirgends gelesen hast. Viel Spaß bei der Umsetzung!

Das größte Sparpotenzial liegt im Energieverbrauch. Viele Elektrogeräte kann man mit Zeitschaltuhren abends abstellen lassen. Reparaturen, die im Haushalt anfallen, kann man ganz einfach selber erledigen. Auch Hautpflegemittel oder Waschmittel lassen sich ganz einfach selber herstellen. Seine täglichen Sportaktivitäten kann man auch von zuhause oder draußen im Freien machen. Wer einen Kochplan erstellt, kann seine Einkäufe gezielter durchführen und Geld sparen

Im Haushalt gibt es sehr viele Sparpotenziale, die man sofort umsetzen kann. Angefangen vom Stromsparen bis hin zu kleineren Reparaturen, die man selber erledigen kann oder selbst gemachte Waschmittel, welche die Umwelt schonen aber gleichzeitig die Wäsche sauber machen. Hier sind 10 Tipps, die sofort umsetzbar sind.

Tipp 1: Stromverbrauch senken

Auf die Frage:Wie spart man am schnellsten Geld im Haushalt?“ Ist die offensichtlichste und einfachste Antwort: Strom sparen!

Ein erster Schritt ist, die Glühbirnen nach und nach durch LED-Lampen auszutauschen. Im Vergleich zu Halogen-Leuchten verbrauchen diese ca. 80% weniger Energie. Auch bei technischen Geräten ist es sinnvoll, auf deren Stromverbrauch zu achten. Dazu sollte man grundsätzlich vermeiden, Geräte im Standby-Modus zu lassen. Fernseher und die meisten Küchengeräte sollten nach dem Gebrauch am besten ganz vom Strom genommen werden.

Bei Neuanschaffungen lohnt es sich, auf energieeffiziente Geräte zu achten. Diese kosten zunächst etwas mehr, allerdings lässt sich so auf Dauer extrem sparen im Haushalt. Neben dem eigenen Verbrauch sollte auch der eigene Stromanbieter unter die Lupe genommen werden.

Im Internet gibt es verschiedenen Portale, mit denen man Anbieter vergleichen kann, um den günstigsten zu finden.

Tipp 2: Reparaturen im Haushalt selbst erledigen

Wenn etwas in der Wohnung oder im Haus oder der Wohnung kaputt geht, ist dies nicht nur ärgerlich, sondern auch sehr teuer. Deshalb lohnt es sich, kleinere Reparaturen selbst zu übernehmen, denn so lässt sich extrem Geld sparen im Haushalt.

Auf YouTube und verschiedenen Handwerker-Blogs finden sich oft Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu allen möglichen Problemen im Haushalt. Dabei wird meist genau aufgelistet, was zur Reparatur benötigt wird. So kann im nächsten Schritt nach den günstigsten Ersatzteilen online recherchiert werden.

Sollten Geräte wie Bohrmaschinen, Sägen oder Fräsen benötigt werden, kann diese für wenig Geld im nächsten Baumarkt ausgeliehen werden. Des Weiteren bietet es sich auch an, Möbel vom Flohmarkt zu kaufen und diese zu restaurieren. Auf diese Weise braucht man nicht viel Geld ausgeben und kann dazu das Möbelstück nach eigenem Wunsch gestalten.

Tipp 3: Hautpflegemittel selbst herstellen

Kosmetikprodukte sind für die tägliche Pflege notwendig, allerdings gehen sie schnell ins Geld. Vieles davon kann aber ganz einfach günstig selbst hergestellt werden. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern in den meisten Fällen auch die Haut. Hausgemachte Pflegeprodukte schonen das Portemonnaie und sind biologisch abbaubar. Außerdem sind sie frei von Chemie und Hormonen. Alles spricht also für die eigene Herstellung. Hier ein paar Beispiele:

Achtung

Natürlich sollte man nur Mittel verwenden, wogegen man nicht allergisch ist. Auch sonst sollte man vor der selbst gemachte Pflegeartikel VOR der Anwendung, ein wenig auf die Haut geben und sicherstellen, dass keine allergischen Reaktionen ausgelöst werden. Dadurch vermeidest du Hautrötungen oder Juckreiz. Verstehe die folgenden Tipps als reine Beispiele und nicht als Handlungsaufforderung. Normalerweise sind selbst gemachte Produkte aus Lebensmitteln unproblematisch, aber jede Haut kann anders darauf reagieren.

Haarspülung selber machen

Für eine Haarspülung benötigt man nicht mehr als ein paar Lebensmittel aus dem Haushalt. Zum Beispiel: 1-2 Esslöffel Apfelessig mit einem Liter kaltem Wasser ergibt eine Haarspülung, die den Haaren Glanz verleiht und dabei sehr günstig ist. Im Supermarkt bekommt man eine 1 Liter Flasche Apfelessig für gerade ein Mal 2 Euro.

Deo selber herstellen

Für die Herstellung eines Deos benötigt man zum Beispiel ein wenig Kokosöl, Stärke und Natron. Vermischt, ergibt sich daraus eine Deocreme. Dazu müssen etwa 100 Gramm Kokosöl leicht erwärmt werden, wodurch es sich verflüssigt. Dieses wird dann mit ein Esslöffel Natron und ein Esslöffel Stärke verrührt. Es kann dazu am besten Mais- oder Kartoffelstärke verwendet werden.

Nach dem Abkühlen wird das Kokosöl wieder fest und man hat eine Creme, die unter den Achseln aufgetragen wird. Durch die Zugabe von ätherischen Ölen kann dem Deo ein schöner Geruch verliehen werden.

Körperpeeling

Ein Körperpeeling lässt sich ganz einfach durch das Kombinieren von Kokosöl und Salz herstellen. Auch hier können wieder ein paar Tropfen eines ätherischen Öls hinzugegeben werden. Dieses Peeling kann in einem hübschen Einmachglas abgefüllt werden und hält bei richtiger Lagerung ewig lang.

Tipp 4: Wäsche bei maximal 40 Grad waschen

Geld sparen beim Waschen
Wer seine Wäsche bei 40 Grad wäscht, spart eine ganze Menge Geld im Jahr.

Dies ist einer der einfachsten Spartipps im Haushalt: Die Temperatur beim Wäschewaschen verringern. Beim Waschen sollte darauf geachtet werden, dass die Kleidung nur mit max. 40 °C gereinigt wird.

Die Rechnung ist sehr simpel: Weniger Hitze bedeutet weniger Energieverbrauch und das spart Geld.

Bei Socken oder Sportbekleidung ist es zwar hygienischer mit 60 °C zu waschen, aber für die meisten anderen Kleidungsstücke sind 30 – 40 °C vollkommen ausreichend. Dies schont zudem die Kleidung. Sie hält sich auf diese Weise länger, da sie durch die Hitze nicht so sehr beansprucht werden und T-Shirts oder Pullover länger gut aussehen und nicht einlaufen.

Tipp 5: Waschmittel selber herstellen

Abgesehen von der Energie, lässt sich auch beim Waschmittel Geld sparen im Haushalt. Mithilfe von Kastanien kann ein eigens Waschmittel hergestellt werden. Dieses ist nicht nur sehr gut für die Umwelt, sondern auch sehr günstig.

Für die Herstellung werden lediglich zwei Zutaten benötigt: Kastanien und Wasser. Im Herbst bietet es sich an die gewöhnlichen Rosskastanien, die in vielen Parks herumliegen, zu sammeln. Etwa 6 Kastanien müssen geviertelt und für 8 Stunden in 300 ml Wasser eingelegt werden. Die Nussfrucht hat eine sehr hohe Konzentration an Sapotinen. In Kombination mit Wasser findet eine chemische Reaktion statt und es entsteht eine seifenartige Flüssigkeit. Nach den 8 Stunden muss der Sud nur noch durch ein Sieb gegossen werden, um die Kastanien herauszufiltern.

Nun hat man eine Flüssigkeit, die wie Waschmittel in der Waschmaschine verwendet werden kann.

Tipp 6: Sport in der Wohnung statt im Fitness-Studio

Wer zuhause oder draußen trainiert, spart im Jahr mindestens 240 Euro.

Regelmäßig Sport zu treiben, ist für einen gesunden Lebensstil unabdingbar. Die hohen Mitgliedsbeiträge von Fitnessstudios lassen sich hingegen vermeiden.

Auf YouTube finden sich viele verschiedene Fitness-Kanale, die verschiedene Work-out-Videos kostenlos zur Verfügung stellen. Yoga, Pilates und Tanz-Work-outs finden sich dort genauso, wie Vorschläge zum Krafttraining für Zuhause. Gerade beim Krafttraining spielen Gewichte eine Rolle. Das Training mit dem eigenen Körpergewicht ist viel schwieriger, als man denkt, sofern man die richtigen Übungen durchführt. Das hat bereits viele professionelle Bodybuilder überrascht, wie effektiv gewisse Übungen sind.

Tipp 7: Kochplan wöchentlich erstellen

Auch in der Küche finden sich Möglichkeiten, um Geld im Haushalt zu sparen.

Fertiggerichte und Bestellungen beim Lieferservice gehen mit der Zeit stark ins Geld. Meistens wird auf diese Option zurückgegriffen, wenn es schnell gehen muss oder man gerade abends keine Lust hat. Doch der das Kochen hat viele Vorteile und es lohnt sich, sich in die Küche zu stellen.

Am effektivsten spart man, wenn man sein Speiseplan wöchentlich erstellt. Auf diese Weise kann auch vorgekocht werden, sodass an einem stressigen Tag, ein fertiges Essen, komplett vorbereitet auf einen wartet.

Auch interessant: 
Geld sparen bei Lebensmitteln – so sparst du im Monat mindestens 100 Euro!

Durch das Erstellen einer entsprechenden Einkaufsliste verringert man unnötige Ausgaben. Wer mit bedacht vorkocht, kann sogar abnehmen.

Es lohnt sich zudem, am Anfang der Woche auch die Angebote von Supermärkten und Discountern zu checken, so spart man am schnellsten Geld beim Einkauf. Ebenfalls sollte auf regionale und saisonale Produkte geachtet werden, da diese oft preiswerter sind.

Tipp 8: Leitungswasser trinken

Wasserfilter
Mit solchen Wasserfilterkannen, kann man an Orten mit kalkhaltigem Leitungswasser, die Wasserqualität deutlich steigern. Preise und Verfügbarkeit bei Amazon checken.

Ein weiteres Produkt, bei dem man einfach sparen kann, ist Trinkwasser. Natürlich wird es nicht jeder umsetzen, aber wer auf Leitungswasser umsteigt, spart eine Menge Geld.

Anstatt abgepacktes Wasser im Supermarkt zu kaufen, ist es wesentlich günstiger auf Leitungswasser umzusteigen. In Deutschland ist die Wasserqualität sehr gut, weshalb es absolut unbedenklich ist, das Leitungswasser zu trinken. Und der Preis ist absolut unschlagbar! Das Wasser aus dem Hahn kostet gerade einmal 0,5 Cent pro Liter (also ein halber Cent), damit kann kein Mineralwasser auch nur ansatzweise mithalten. So kann man sehr viel Geld sparen im Haushalt.

Sollte das Leitungswasser sehr kalkhaltig sein, kann eine Wasserkanne mit integriertem Filter angeschafft werden, womit dieses Problem gelöst wird. Was ebenfalls zu den Spartipps im Haushalt zählt, ist eine Trinkflasche für unterwegs. Dadurch vermeidet man, außer Haus Wasser kaufen zu müssen. Dies ist zudem sehr gut für die Umwelt!

Dadurch verringert man die Umweltverschmutzung durch Plastikflaschen und die lästige Fahrt zum Supermarkt, um Pfandflaschen wieder zurückzugeben.

Auch interessant:
Wasser sprudeln mit dem Sodastream, dass kann der beliebte Wassersprudler

Tipp 9: Gebrauchte Kleidung kaufen

Das Anschaffen von neuen Kleidungsstücken kann ganz schön ins Geld gehen. Um dies zu vermeiden, lohnt es sich, secondhand zu shoppen.

Dies geht sowohl im Internet, als auch analog! Auf Flohmärkten und in Secondhand-Läden lassen sich immer wieder Schätze finden, die wesentlich preiswerter sind, als ein Neukauf. Teilweise wurde die Kleidung kaum getragen und sieht noch aus wie neu!

Wer keine Lust hat, sich durch Klamottenberge zu wühlen, kann auch auf Plattformen wie eBay und Kleiderkreisel zurückgreifen. Dort lässt sich eine große Auswahl aus gebrauchter Kleidung finden, außerdem gibt es bei Kleiderkreisel die Möglichkeit Stücke zu tauschen.

Auf diese Weise kann der eigene Kleiderschrank ausgemistet werden und gleichzeitig neue Kleidung Einzug finden.

Tipp 10: Regelmäßig ausmisten und alte Dinge verkaufen

Ausmisten empfiehlt sich nicht nur beim Kleiderschrank, sondern bei Dingen allgemein, die ungenutzt in der Wohnung zu finden sind. Auf diese Weise kann sich von Altem befreit und gleichzeitig noch Geld verdient werden.

Der Flohmarkt oder eBay sind abermals Plätze, wo dies leicht möglich ist. Bei Flohmärkten sollte jedoch das Einrechnen der Standgebühr nicht vergessen werden. Hat man selbst weniger Sachen, lohnt es sich, einen Stand mit Freunden zu teilen.

Auch interessant:
Regelmäßiges ausmisten sorgt dafür, dass man beim nächsten Umzug eine Menge Geld spart. Weitere Spartipps für den nächsten Umzug hier. 

Plattformen wie rebuy und momox eignen sich besonders gut, um Bücher, DVDs und CDs zu verkaufen. Beim Ausmisten lässt sich gut erkennen, was man eigentlich alles besitzt und kann sich von Überflüssigem befreien. Es lohnt sich also nicht nur finanziell!

Fazit: Im Haushalt kann man eine Menge Geld sparen!

Wie man im Beitrag lesen konnte, ist der Haushalt voll mit Sparpotenzialen. Wer alle Tipps beherzigt und anwendet, kann sicher rund 100 Euro ganz leicht sparen. Natürlich gehört es dazu, dass man bei einigen Dingen etwas Disziplin haben muss. Wer ein Mal mit dem Sparen anfängt und sieht, wie viel Geld sich anhäuft, bekommt einen zusätzlichen Motivationsschub und hält das in der Regel weiterhin bei.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, wäre es toll, wenn du es teilen würdest.

1 Gedanke zu „Geld sparen im Haushalt – 10 einfache Tipps“

Schreibe einen Kommentar

Noch mehr Testberichte und Tipps!

Mehr Geld verdienen, sparen oder investieren mit unserem kostenlosen Newsletter.
ABSCHICKEN
Wir achten den Datenschutz und Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.
close-link
Unser kostenloser Newsletter, damit wirst Du

MEHR VERDIENEN!

Kein Spam, knallharte Testberichte, gewinnbringende Ideen und Tipps mit denen Du sofort Geld sparst.
Jetzt schnell anmelden
Wir achten den Datenschutz und Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.
close-link