5 Möglichkeiten wie du mit Immobilien Geld verdienen kannst

In den letzten Jahren gibt es einen echten Boom am Immobilienmarkt.

Die Preise steigen kontinuierlich an, sodass bereits zahlreiche Investoren und Anleger mit Immobilien Geld verdienen konnten.

In unserem Beitrag erfährst du, welche fünf Möglichkeiten es gibt, wie auch du mit Immobilien Geld verdienen kannst.

Dabei kannst du bereits ab 25 € einen Teil vom Kuchen bekommen. Oder du gehst auf das große Ganze und investierst dick in Immobilien.

Geld verdienen mit Immobilien - 5 Möglichkeiten

Direkt in Immobilien investieren!

Die erste Methode, wie du mit Immobilien Geld verdienen kannst, ist der klassische Kauf und spätere Verkauf einer Eigentumswohnung, eines Ein- bzw. Mehrfamilienhauses oder einer Gewerbeimmobilie.

In diesem Fall benötigst du allerdings etwas Eigenkapital und es geht um größere Summen, sodass in der Regel eine Immobilienfinanzierung notwendig ist.

Diese erfolgt allerdings heutzutage zu sehr günstigen Zinskonditionen, sodass in Form der Hypothekenzinsen nur geringe Kosten auf dich zukommen. Wenn du dich für den Kauf einer Immobilie entscheidest, dann gibt es mehrere Optionen, wie du damit anschließend Geld verdienen kannst, nämlich:

Geld verdienen mit Immobilien 5 Möglichkeiten mit denen Sie sofort beginnen können
  • Mieteinnahme durch das Vermieten einzelner Häuser oder Wohnungen
  • Immobilienhandel: Kaufen und mit Gewinn wieder verkaufen
  • Mehrfamilienhaus in Eigentumswohnungen aufteilen, um anschließend eine Gewinnsteigerung dadurch zu erzielen, dass die einzelnen Wohnungen veräußert werden
  • Sanierungsbedürftige Immobilie kaufen, Sanierungen durchführen lassen und Verkauf der Immobilie mit Gewinn
  • Objekte günstig bei einer Zwangsversteigerung erwerben und später wieder veräußern oder Mieteinnahmen erzielen
? Infobox
Besonders beliebt ist in dem Zusammenhang heute die sogenannte Fix & Flip Strategie. Diese beinhaltet, dass du zunächst eine sanierungsbedürftige Immobilie erwirbst und diese anschließend durch die entsprechenden Maßnahmen im Wert steigerst. Oftmals kannst du das Objekt bereits kurz nach der Sanierung zu einem deutlich höheren Preis veräußern, sodass selbst nach Einrechnen der Sanierungskosten ein schöner Gewinn übrig bleibt.

Langfristig in Immobilien investieren und diese anschließend zu vermieten, ist ebenfalls sehr beliebt. Natürlich ist das eine langfristige Investition, doch neben den Mieteinnahmen gehört Ihnen auch irgendwann die Immobilie komplett.

Bei der aktuellen Zinssituation können Immobilien sogar mit wenig oder sogar komplett ohne Eigenkapital finanziert werden.

Ein Investor der mit Immobilien Geld verdient und das ganze auf die Spitze getrieben hat, ist Alex Fischer aus Düsseldorf. Kaum ein Weg führt an ihm vorbei und mit seinen Immobilien verdient er angeblich Millionen.

Hier findest du unseren Beitrag:
Die Wahrheit über Alex Fischer Düsseldorf

Crowdinvesting in Immobilien

Bei der zweiten Variante, wie du mit Immobilien Geld verdienen kannst, benötigst du erheblich weniger Kapital.

Das sogenannte Crowdinvesting in Immobilien ist sogar für Kleinanleger und Sparer geeignet, denn – je nach Plattform – in diesem Fall musst du meistens lediglich 100 bis 250 Euro investieren.

Das Crowdinvesting in Immobilien funktioniert so, dass auf einer sogenannten Crowdinvesting-Plattform Immobilienprojekte vorgestellt werden, die noch Kapitalgeber benötigen. 

Bekannte Crowdinvesting Plattformen:

Du kannst direkt in solche Projekte investieren und bekommst im Gegenzug entweder eine feste Rendite oder eine Gewinnbeteiligung. Das Crowdinvesting in Immobilien ist zwar nicht ohne Risiko, bietet jedoch die Chance auf gute Erträge.

Zudem hast du die Möglichkeit, dein Geld auf mehrere Projekte zu verteilen und somit eine Diversifizierung und die damit verbundene Risikostreuung vorzunehmen. Bestens geeignet ist das Crowdinvesting für etwas längerfristige Investments oder auch zum regelmäßigen Sparen, denn das Kapital wird für einen bestimmten Zeitraum gebunden.

Lies dir unbedingt unseren Beitrag durch:
Hier gehts zu den Crowdinvesting Plattformen

Crowdinvesting Plattformen

Indirekt in Immobilien investieren mit Aktien, ETFs und REITS

Eine weitere Option, mit der du durch ein indirektes Investment in Betongold Geld verdienen kannst, ist die Anlage über die Börse.

Über die Börse mit Immobilien Geld verdienen kannst du, indem du beispielsweise sogenannte Immobilienaktien handelst. Es handelt sich dabei um Aktien von Immobiliengesellschaften, die zum Beispiel in den folgenden Geschäftsbereichen tätig sind:

  • Immobilienmakler
  • Wohnungsbaugesellschaften
  • Immobilienhändler
  • Projektentwickler

In diesem Fall würdest du die entsprechenden Immobilienaktien erwerben und später zu einem höheren Kurs verkaufen oder zwischenzeitlich zusätzlich von einer Dividende profitieren.

Wie du mit Aktien Geld verdienen kannst, erfährst du hier!

Weitere Finanzprodukte, mittels derer du ebenfalls über die Börse indirekt in Immobilien investieren kannst, sind in erster Linie Exchange Traded Funds (Immobilien ETFs) oder auch Zertifikate.

Manche Immobilienunternehmen geben sogar Anleihen aus, sodass du über diesen Weg ebenfalls indirekt in Betongold investieren kannst.

Ebenfalls interessant:
Welcher Sparplan passt zu mir?

„Rent to rent“ das moderne Konzept um mit Immobilien Geld zu verdienen

Ein noch nicht weit verbreitetes, allerdings sehr interessantes Konzept zum Geld verdienen mit Immobilien nennt sich „Rent to rent“.

Die Strategie gibt es in mehreren Ausprägungen. Am bekanntesten ist Rent to rent sicherlich im Zusammenhang mit dem Untervermieten einer Wohnung. Zwar ist dieses Modell in Deutschland bisher nur wenig bekannt, es wird in anderen Ländern jedoch teilweise häufig genutzt.

Sie sehen eine schöne Wohnung mit der Sie durch Airbnb Geld verdienen können

Ideal geeignet für das Konzept Rent to rent sind Wohnungen mit einer größeren Wohnfläche, die mehrere Zimmer besitzen, die wiederum als WG-Zimmer einzeln weitervermietet werden können. Der Anspruch an das Konzept besteht vor allem darin, dass du einen passenden Eigentümer findest, der bereit dazu ist, das Konzept der Untervermietung mitzutragen.

Das könnte dich auch interessieren:
Alles zum Thema Haus Bau gibt es hier

Im Detail würdest du also eine entsprechende große Wohnung anmieten, dort allerdings nicht selbst leben, sondern stattdessen mehrere Zimmer dieser Wohnung untervermieten. Du verlangst demzufolge in der Summe pro Zimmer mehr Miete, als du selbst für die gesamte Wohnung an den Vermieter zahlst. 

Das Konzept Rent to rent gibt es noch in einer weiteren Ausprägung, beispielsweise in Form einer Vermittlungstätigkeit.

? Infobox
Es existieren beispielsweise Mobilfunkanbieter, die auf der Suche nach Hausdächern sind, um dort ihre Antennen zu platzieren. Du kannst also praktisch als Vermittler infrage kommende Eigentümer von Häusern ansprechen, denn die Mobilfunkanbieter zahlen teilweise zwischen 200 bis 500 Euro im Monat dafür, dass die Antenne platziert werden darf. Ein Teil dieses Geldes kannst du als Vermittlungsprovision behalten.

Ein sehr interessantes Business Modell ist Airbnb:
Wie du mit Airbnb Geld verdienen kannst, erfährst du hier*

Als Vermittler mit Immobilien Geld verdienen

Eine weitere Variante, wie du mit Immobilien Geld verdienen kannst, ist eine reine Vermittlungstätigkeit, wie dir im vorherigen Absatz schon an einem Beispiel verdeutlicht wurde.

Der große Vorteil dieser Strategie besteht darin, dass du – wie beim vorherigen Rent to rent Konzept – überhaupt kein Eigen- oder Startkapital benötigst. Stattdessen investierst du ausschließlich deine Zeit. Worin die Vermittlungstätigkeit im Detail besteht bzw. worauf du dich konzentrieren solltest, ist im individuellen Fall zu entscheiden. 

Im Zusammenhang mit Immobilien kommen zum Beispiel die folgenden Vermittlungsdienste infrage:

  • Immobilien zum Verkauf oder zur Miete vermitteln
  • Immobilien als Werbefläche vermitteln
  • Dienstleister vermitteln, beispielsweise Sanierungsunternehmen

Im Prinzip geht es bei diesen Vermittlungstätigkeiten also darum, zwei Parteien zueinander zu führen.

Geld verdienen als Immobilienmakler

Die erste Partei, beispielsweise der Eigentümer einer Immobilie, sucht einen passenden Käufer. Die zweite Partei wären potenzielle Kaufinteressenten, sodass es sich in diesem Fall um die klassische Tätigkeit eines Immobilienmaklers handelt. 

Darüber hinaus gibt es noch Alternativen, die ebenfalls im Zusammenhang mit einer Immobilie stehen, wie zum Beispiel die Vermittlung von Werbeflächen. In dem Fall würdest du an Eigentümer herantreten und fragen, ob diese – natürlich gegen Entgelt – einen Teil der Hausfassade für eine Werbefläche freigeben würden.

In allen Fällen kannst du einen Teil der Einnahmen als Provision behalten.

In diesem Bereich ist durchaus Kreativität gefragt, denn im Grunde können nahezu alle Leistungen, die im Zusammenhang mit einer Immobilie stehen, vermittelt werden. Letztendlich geht es dabei vor allem darum, dass die entsprechenden Parteien eigene Zeit und Aufwand einsparen.

Für alle Themen rund um Immobilien kann ich dir www.neue.immo empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Schritt-für-Schritt Anleitung per E-Mail

Wie du 450 € nebenbei verdienen kannst!

Hinweis: Das ist kein "schnell Geld verdienen" Bullshit, sondern eine nachhaltige Anleitung!
Hol dir jetzt den kostenlosen Guide! 
Wir achten den Datenschutz! Du kannst dich jederzeit wieder austragen.