Geld verdienen mit eBay – Profitipps zum nachmachen!

Geld verdienen mit eBayDu bist auf der Suche nach Möglichkeiten, um mit eBay deine Kasse aufzubessern? Hier findest du viele hilfreiche Tipps zum Geld verdienen mit eBay.

Egal ob du es als richtiges Business im Internet betreiben möchtest, oder einfach ein paar alte Dinge für gutes Geld verkaufen willst. EBay ist ideal dafür und es winkt gutes Geld.

Wer auf eBay verkaufen möchte, auf den warten ein paar kleinere Herausforderungen. Es ist immer ratsam, sich vorher ein wenig mit der Materie zu beschäftigen und Tricks können ja bekanntlich nicht schaden.

Ich habe so viele Infos wie nur möglich in diese Anleitung gepackt, damit auch du direkt durchstarten und gutes Geld mit eBay verdienen kannst.

Hier sind nun die besten Tipps, die du im Netz zum eBay Marktplatz finden kannst und wir legen gleich los.

1. Überlegen was man eBay verkaufen möchte

Was soll ich bei eBay verkaufen?

Egal ob man seine alten Platten verkaufen möchte oder alte Kleidung, man sollte sich vorher Gedanken machen, was man bei eBay verkaufen möchte. Im Idealfall fängt man mit den Dingen an, die man Zuhause rumliegen hat und nicht mehr benutzt. In diesem Punkt kann man von Frugalisten lernen. Alles, was 12 Monate nicht genutzt wurde, braucht man nicht.

Sicher möchte man mit allem Geld verdienen, was man in die Hände bekommt. Wenn man jedoch den Fehler macht und Artikel verkauft, die nicht in einem guten Zustand sind oder wichtige Teile fehlen, kann man schlechte Bewertungen erhalten. Diese machen es schwieriger, andere Dinge bei eBay zu verkaufen.

Das passt zu diesem Beitrag: 
Geld verdienen mit alten Handys

Wenn man nicht weiß was man verkaufen soll, kann man sich bei eBay umschauen, um herauszufinden, welche Artikel am beliebtesten sind. Dort kann man Artikel nach den meisten Geboten sortieren und auch feststellen, was am häufigsten gesucht. Dadurch kann man Rückschlüsse ziehen, welche Produkte häufig verkauft werden.

Man sollte auch saisonal denken. Es ist unwahrscheinlich, dass man mitten im Winter viele Gebote für eine Sonnenbrille erhält. Wenn man wartet, bis sie gefragter sind, wird man wahrscheinlich viel mehr Geld damit verdienen.

2. eBay Account & Bewertungen sammeln

eBay Bewertungen

Der beste Weg um als Verkäufer bei eBay zu beginnen, besteht darin zuerst Käufer zu werden. Auf diese Weise macht sammelt man gute Bewertungen und die sind wichtig, um später beim Verkauf diverser Artikel das Vertrauen der Käufer zu gewinnen. Die Verkäufer sehen, dass man einen eBay-Verlauf hat, und können erkennen, dass man ein vertrauenswürdiger ist.

Selbst wenn man nur ein paar kleine Artikel für jeweils ein paar Euro kauft, kann man  gute Käuferbewertungen erhalten. Zum Beispiel wenn man die Artikel umgehend bezahlt und sich die Zeit nimmt, Feedback zu geben (wenn möglich positiv).

Schnell Geld verdienen?
21 Dinge die du verkaufen kannst, um jetzt Geld verdienen zu können

Ein weiterer wichtiger Schritt ist die Auswahl seines Benutzernamens. Man sollte daran denken, dass der Nutzername quasi ein eigenes Mini-Unternehmen ist. Namen wie „prinzessin103xx“ des potenziellen Käufers bringt mit hoher wahrscheinlich kein großes Vertrauen.

Es ist empfehlenswert, entweder etwas Einfaches und Professionelles zu wählen, z. B. eine Variante seines Namens oder einen Namen, der zu dem passt, was man verkaufen möchte.

Mit einem einfachen und einprägsamen Namen wird es den Kunden erleichtert, einen wieder zu finden. Wenn die Transaktion reibungslos verlaufen ist, kann man sich über weitere Bestellungen ein und desselben Kunden freuen.

Das Hinzufügen einer persönlichen Notiz kann dafür sorgen, dass man sehr schnell Stammkundschaft aufbaut und gute Bewertungen sammelt.

3. Günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen

Günstig kaufen und teurer bei eBay verkaufen
Wenn man einen solchen Verkaufsstand auf einem Flohmarkt sieht, sollte man genauer hinsehen. Nicht selten verstecken sich Schnäppchen dort.

Der Gewinn liegt im Einkauf! Das ist eine alte Händlerweisheit. Es lohnt sich nicht nur Artikel zu verkaufen, die man nicht mehr verwendet. Man sollte immer die Augen auf halten und günstigen Artikeln suchen, die man zu höheren Preisen weiterverkaufen kann (Bild oben).

Sei es in Geschäften wie Friedensdorf, auf einem Flohmarkt oder sogar bei eBay selbst. Es gibt unzählige Orte, an denen man sehr günstig einkaufen kann.

Auch interessant: 
12 Möglichkeiten um mit Amazon Geld zu verdienen

Es besteht jedoch das Risiko, dass man dabei Geld verliert. So etwas passiert, wenn man nicht weiß, wie viel das Produkt wert ist. Daher ist es empfehlenswert, dass man nur Dinge kauft, mit denen man sich auskennt.

Man kann auch sehr gute Schnäppchen bei großen Kaufhäusern machen. Diese haben manchmal Angebote, die stark unterpreisig verkauft werden. Es kann sich lohnen, bei Schnäppchen zuzuschlagen, denn große Kaufhäuser haben bei weitem nicht so viele Besucher wie der beliebte Online-Marktplatz eBay.

4. eBay-Verkaufsgebühren im Auge behalten

Bevor man mit dem Geld verdienen bei eBay beginnt, sollte man wissen, wie hoch die Verkaufsgebühren der jeweiligen Artikel sind. Wenn man falsch kalkuliert, schmälert es den Gewinn.

Link zu den aktuellen Verkaufsgebühren (Privatanbieter)
Link zu den aktuellen Verkaufsgebühren (gewerblich)

Infos zu den Verkaufsgebühren

  • Man kann 300 Artikel pro Monat kostenlos einstellen.
  • Für zusätzliche Extras wie die Auflistung in zwei Kategorien oder die Verwendung größerer Bilder zur Bewerbung des Artikels, fallen Gebühren an.
  • Niedrigere Gebühren, wenn der Verkauf über PayPal erfolgt.
  • EBay erhält 10 % Provision für pro verkauftem Artikel.

5. Auf eBay-Verkäuferaktionen achten

Von Zeit zu Zeit bietet eBay Angebote für Privatverkäufer an. Auf diese Angebote sollte man achten, man spart Verkaufsprovisionen, wodurch der Gewinn automatisch um 10 % steigt. Diese Angebote sollte man auf jeden Fall nutzen. Um keine Aktion zu verpassen empfiehlt es sich, den eBay Newsletter zu abonnieren.

Keine Lust Pakete hin und her zu senden?
So kannst du Geld mit dem Verkauf von eBooks verdienen

Um die Angebote zu nutzen, besuchen Sie die Seite Ihres Verkäuferkontos bei eBay und suchen Sie den Abschnitt mit den aktuellen Werbeaktionen. Neben jedem Angebot wird „Aktiv“ angezeigt. Wenn nicht müssen Sie auf eine Schaltfläche klicken, um es zu aktivieren.

6. Artikel für den besten Preis verkaufen

Guten Verkaufspreis bei eBay erzielen

Wenn man einen interessanten Artikel verkaufen möchte, sollte man wissen, wie viel es wert ist. Gerade Spiele, alte Platten oder Kassetten können mehr wert sein, als man denkt.

Wenn man sich nicht sicher ist, ob man gerade ein wertvolles Schätzchen in seinen Händen hält, sollte man mit einer Googleabfrage einfach mal den aktuellen Marktpreis einholen. Bei antiken Möbel, oder Gegenständen, kann man sich bei einem nächstgelegenen Antikwaren-Händler freundlich informieren.

Wenn man einen kostenlosen Versand anbieten möchte, sollte man vorher natürlich genau wissen, was der Versand des Artikels kosten würde. Gerade bei größeren oder schweren Produkten sollte man aufpassen und sich über die Versandkosten bei DHL, Hermes und Co. informieren. Die Versandkosten kann man mit dem Käufer nicht nachverhandeln, oder anders gesagt, der Käufer muss erhöhte Versandkosten nicht zahlen, da er vor dem Kauf darauf hingewiesen werden muss.

7. Mit 1-Euro Auktionen anfangen, um die Aufmerksamkeit der Käufer auf sich zu ziehen

Es mag verlockend sein, mit einem hohen Startpreis anzufangen, aber wenn man die Gebote mit einem niedrigen Betrag startet, erzielt man auf lange Sicht tatsächlich einen besseren Verkauf.

Für das Geld verdienen mit eBay, ist es wichtig, ein niedriges Startgebot seiner Artikel einzustellen. So steigt die Aufmerksamkeit potenzieller Käufer und der Bieterkrieg wird gefördert. Dadurch wird der Endpreis (hoffentlich) sehr hoch ausfallen.

Dieser Tipp gilt jedoch nicht für wirklich Nischenprodukte. Wenn es sich um etwas handelt, nach dem nur ein begeisterter Sammler suchen würde, sollte man das anfängliche Gebot nicht zu niedrig ansetzten. Es ist unwahrscheinlicher, dass man viele Gebote auf diesen Artikel erhält.

Wenn man auf Nummer sich gehen will, kann man einen Mindestpreis angeben. Dies bedeutet, dass der Artikel erst dann verkauft wird, wenn der Mindestbetrag erreicht ist.

Für das Enddatum der Auktion ist der Sonntag ideal. Dort sind die meisten Gelegenheitskäufer online und stöbern nach den verschiedensten Produkten.

Wie bereits erwähnt, sollte man beim Verkauf eines saisonalen Produkts überlegen, zu welcher Jahreszeit der Verkauf am sinnvollsten ist. Zum Beispiel wäre Anfang Oktober der perfekte Zeitpunkt, um Kostüme anzubieten, da Leute online nach Halloween-Party-Outfits suchen.

8. Gute Produktbilder bringen höhere Einnahmen

Produktbilder eBay
Gute Produktbilder bringen sehr viel mehr Umsatz, daher sollte man viel Wert darauf legen.

Produktbilder sind das A und O auf Verkaufsplattformen wie eBay. Das erhöht die Verkaufschancen und gleichzeitig auch die Einnahmen. Wenn man das gleiche Produkt mit schlechten und ein Mal mit guten Fotos einstellen würde, würde das Angebot mit den besseren Bildern klar gewinnen.

Man benötigt keine High-End Kamera, um scharfe Bilder zu erstellen. Die Kamera sollte jedoch über den Makromodus verfügen, damit die Nahaufnahmen gestochen scharf sind.

Produktbilder möglichst bei Tageslicht

Natürliches Tageslicht ist der Schlüssel zu klaren und qualitativ hochwertigen Fotos. Wenn man sich in einem schwach beleuchteten Raum befindet, kann das Hinzufügen einer zusätzlichen Beleuchtung (wie einer Schreibtischlampe) einen großen Unterschied machen. Außerdem sollte man Schatten vermeiden.

9. Überzeugende Produktbeschreibungen schreiben

Produktbeschreibungen sind nach den Produktfotos die wichtigsten Elemente, um mit eBay Geld verdienen zu können. Es ist wichtig, dass man sich Zeit dafür nimmt und eine detaillierte Beschreibung erstellt.

Bei eBay kann man bis zu 80 Zeichen im  Titel verwenden. Der Titel bietet Platz für Schlüsselwörter, die den Artikel so gut es geht beschreiben. Auch Synonyme sollte man verwenden, zum Beispiel: „Kindersitz, Sitzschale für Kinder“.

So schreibt man eBay-Produktbeschreibungen

  1. Es ist sehr wichtig, keine Rechtschreib- oder Tippfehler zu machen, diese können die Auffindbarkeit einschränken.
  2. Die Beschreibung kurz, informativ und genau halten. Die wichtigsten Merkmale und Verkaufsargumente hervorheben.
  3. Die Mängel beschreiben und ehrlich sein – Käufer können schlechte Bewertungen abgeben und ihr Geld zurückfordern, wenn der Artikel nicht im beschriebenen Zustand ist.
  4. Gegebenenfalls angeben, wie oft das Produkt verwendet wurde oder warum man es verkauft.
  5. Artikel erzielen einen viel höheren Preis, wenn alle Verpackungen, Etiketten und Bedienungsanleitungen dabei sind.
  6. Potenzielle Käufer zu bitten, sich bei Fragen an Sie zu wenden.
  7. Wer sich mit HTML auskennt, sollte es nutzen, um den Inhaltsbereich schöner zu gestalten (auffällige Schriftarten und Farben verwenden)
  8. Sicher stellen, dass die Artikel in der richtigen Kategorie aufgelistet sind. Im Zweifel würde man potenzielle Kunden verlieren, die anhand der Kategorie stöbern.
  9. Wenn man viele ähnliche Artikel gleichzeitig verkauft, sollte man dies in der Beschreibungen erwähnen.

10. Artikel als Brief-/ Warensendung versenden und Geld sparen

Wenn man Artikel verkauft, die in Umschläge passen, kann man einiges an Geld sparen. Mit der Brief- / Warensendung der Deutschen Post kann man eine Menge Geld beim Versand sparen. Die Abmessungen dürfen dabei maximal L: 35,3 x B: 25 x H: 5 cm betragen.

Sollte eine Warensendung nicht möglich sein, kann man sich überlegen, alternative Dienstleister wie Hermes zu wählen. In der Regel ist der Versand um einen Euro günstiger als DHL.

11. Versandnachweis bei einem Verkauf

Bei wertvollen Artikeln sollte man entweder nur per Einschreiben oder mit Versandnachweis versenden. Es gibt leider eine Menge Betrüger, die einfach behaupten, dass der Artikel nicht angekommen sei. So erschleichen diese sich das Geld zurück und als Verkäufer steht man am Ende doof dar.

Fazit: Geld verdienen mit eBay ist einfach!

Wie man sieht, ist das Geld verdienen mit eBay echt kein Hexenwerk. Wenn man alle Tipps aus diesem Beitrag beherzigt, kann man sichergehen, dass man anderen Verkäufern einen Schritt voraus ist.

Bild: Unsplash

Schreibe einen Kommentar