Crowdinvesting Plattformen – mit Crowdinvesting Geld verdienen

In diesem Beitrag erfährst du, was Crowdinvesting ist, welche Crowdinvesting Plattformen es gibt und 5 Tipps wie du mit Crowdinvesting Geld verdienen kannst.

Übrigens, wie gewohnt absolut ehrlich und knallhart! Wenn du also große Versprechen willst, die dir was vom schnellen Reichtum erzählen, dann bist du hier falsch. Allerdings kannst du mit Crowdinvesting richtig gut passiv Geld verdienen. Wie das wirklich geht, erfährst du hier!

Hinweis: Bitte beachte die jeweiligen Risikohinweise der Crowdinvesting Plattformen!

Was ist Crowdinvesting oder Crowdfunding?

Eigentlich lässt es sich relativ leicht erklären. Crowdfunding setzt sich aus den englischen Begriffen Crowd = (Menschen)menge und Funding = Finanzierung zusammen.

Prinzipiell wird also der breiten Masse, das Investment in Immobilien, StarUps, etc. ermöglicht. Meist wird auf private Investoren abgezielt so wie du und wir es sind. Dabei ist der Unterschied zwischen Crowdfunding und Crowdinvesting die jeweilige Sichtweise:

Crowdfunding:
Ein Unternehmen, welches sein Produkt, seine Immobilie oder gar sein Unternehmen selbst über die breite Masse finanzieren lässt. Bei Crowdfunding erhält das Unternehmen also Geld und bietet im Gegenzug Zinsen, Renditen oder auch eine frühe Version des Produktes.

Crowdinvesting:
Du und einige andere Investoren, meist private Personen, investieren in ein Unternehmen, ein Immobilienprojekt oder ein Produkt. Dafür bekommen diese Investoren hervorragende Renditen oder besondere Produkte.

Um die jeweiligen Projekte finanzieren zu können, wird also der breiten Masse angeboten, kleine Beträge gegen gute Renditen zu investieren. Dabei gibt es unzählige Unternehmen, Immobilien und Produkte, in die du investieren kannst. Keine Angst! Wir zeigen dir hier die besten Crowdinvesting Plattformen und geben 5 Tipps mit, wie du mit Crowdinvesting Geld verdienen kannst.

Schon gewusst?
Das erste Crowdfunding Objekt war die Freiheitsstatue. Da die wirtschaftliche Lage in den USA im Jahr 1880 sehr angespannt war und es keine ausreichenden Mittel zum Ausbau der Freiheitsstatue gab, wurde ein Aufruf zur Spende ausgesetzt. Die „Investoren“ sollten dabei alle namentlich in der Zeitung erwähnt werden. Binnen 5 Monaten konnten somit über 100.000 $ von über 120.000 Spender gesammelt werden. (Quelle: www.crowdfunding.de)

Crowdinvesting Plattformen

Wir wollen gar nicht lange drum herumreden, daher haben wir dir die besten Crowdinvesting Plattformen (unserer Meinung nach) zusammen gefasst:

Gesundheitsmarkt

Mit Aescuvest kannst du in den Gesundheitsmarkt investieren. Gerade zu Corona-Zeiten lässt sich mal wieder erkennen, wie wichtig dieser Bereich ist.

  • Branche: Gesundheitsmarkt wie z.B. Medizin/Arzneimittel/Sehhilfen …
  • Basiszins: Feste Verzinsung – nach Risikoklasse zwischen 1 % und 10 % p.a., tagesgenau.
  • Bonuszins: prozentuale Beteiligung am Erfolg (Umsatz oder Gewinn).
  • Exit-Bonus: prozentuale Beteiligung am Erlös beim Verkauf des Unternehmens.
  • Keine Nachschusspflicht bei Verlusten.
  • Keine Gebühren für Anleger.
  • Mindestinvestment: ab 100 €

* Partnerlink: Wir erhalten eine kleine Provision bei Vermittlung. Dir entsteht dadurch keinerlei Nachteil!

seedmatch Crowdinvesting

Unternehmen / Startups

Seedmatch ist die erste Plattform für Crowdinvesting in Unternehmen in Deutschland.

  • Durchschnittliche Rendite von 16 % !
  • Regelmäßiger Austausch und Reportings
  • Bereits große Projekte wie Veekim Aktie, BerlinGreen, u.Ä. abgeschlossen
  • Mindestinvestment: 250 €

* Partnerlink: Wir erhalten eine kleine Provision bei Vermittlung. Dir entsteht dadurch keinerlei Nachteil!

companista Crowdinvesting

Unternehmen / Startups

Mit Companisto kannst du in innovative Unternehmen und StartUps investieren. Dadurch wurden bereits etliche erfolgreiche Unternehmen wie Ameria, KoRo und Doxter finanziert.

  • Marktführer in der Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Detaillierte Investmentanalyse mit Rendite-Prognose für jedes Unternehmen
  • Lukrative Renditen und Chancen
  • Mindestinvestment: ab 250 €

* Partnerlink: Wir erhalten eine kleine Provision bei Vermittlung. Dir entsteht dadurch keinerlei Nachteil!

Exporo Crowdinvesting Immobilien

Immobilien

Exporo ist DIE Crowdinvesting Plattform, wenn du in Immobilien investieren willst. Viel Auswahl an Projekten und hohe Renditen vom absoluten Platzhirsch!

  • Kurze Laufzeiten von 12 bis 36 Monate
  • 5 – 6 % Rendite auf dein Investment
  • Erfahrene Projektentwickler und transparente Informationen
  • Mindestinvestment: 100 € (je Projekt)

* Partnerlink: Wir erhalten eine kleine Provision bei Vermittlung. Dir entsteht dadurch keinerlei Nachteil!

Nachhaltigkeit

Gemeinsam in eine nachhaltige Zukunft investieren mit econeers. Es ist uns wichtig nicht nur auf dicke Renditen zu verweisen, sondern auch auf nachhaltige Projekte!

  • Investiere in nachhaltige Energieformen
  • Unterstütze gesunde und nachhaltige Lebensmittel
  • Erhalte interessante Renditen in einem Wachstumsmarkt
  • Mindestinvestment: 250 €

* Partnerlink: Wir erhalten eine kleine Provision bei Vermittlung. Dir entsteht dadurch keinerlei Nachteil!

Mit Crowdinvesting Geld verdienen – 3 Tipps, die du unbedingt kennen solltest!

Ok, jetzt geht es ums eingemachte!

Wenn du mit Crowdinvesting Geld verdienen willst, dann solltest du unsere 5 Tipps unbedingt durchlesen. Auch wenn dir manche der Tipps als „völlig logisch“ vorkommen, so sind sie in den meisten Fällen ein Problem. Daher kommen wir direkt zum ersten Tipp:

Verteile dein Investment!

Oder anders gesagt: Diversifikation!

Das bedeutet, dass du auf keinen Fall in nur ein einziges Objekt oder auch Branche investierst. Niemals! Vergleichen kannst du das sehr gut mit dem Investment in Aktien. Wenn du 10.000 € von deiner Oma bekommst und die schlau investieren sollst, dann würdest du das Geld doch auch nicht in nur eine einzige Aktie stecken. Sinnvoller wäre es doch, dein Kapital aufzuteilen. Also in Atkie A, B, C und D. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass alle vier Unternehmen pleitegehen, ist eher gering.

Das Gleiche gilt auch bei deinem Crowdinvestment. Suche dir unterschiedliche Projekte oder noch besser, unterschiedliche Crowdinvesting Plattformen aus. Teile dein Kapital auf.

Wir empfehlen dir folgendes Modell:

  • 50 % mit geringem Risiko: Immobilien, Gesundheitsmarkt
  • 30 % in mittlere Risiko: Unternehmen mit eigenen Produkten
  • 20 % mit hohem Risiko: Sehr innovative StartUps mit außergewöhnlichen Ideen

Natürlich kannst du diese Verteilung individuell für dich festlegen. Unsere Empfehlung für diese Verteilung sind Exporo, Companisto und Seedmatch.

Schon gewusst?
Eine entscheidende Rolle spielt dabei dein Alter. Je jünger du bist, desto risikofreudig kannst du investieren. Je älter du bist, desto konservativer solltest du deine Investments auswählen.

Infomiere dich

Fast jede Crowdinvesting Plattform bietet eine Information zu dem jeweiligen Projekt an. Ob du nun in Immobilien investieren oder ein StartUp crowdfunden willst. Lass dir unbedingt mehr über das jeweilige Vorhaben erklären.

Schau auf das Risiko

Jedes Investment birgt ein gewisses Risiko. Eines der wichtigsten Regel ist dabei, je mehr Chancen du hast, desto größer ist das Risiko. Beachte unbedingt unseren ersten Tipp und streue dein Risiko.

Du kannst durchaus riskante Deals eingehen, denn ein paar davon werden aufgehen. Die Mehrheit wird dir allerdings einen Totalverlust bescheren welchen du allerdings wiederum mit deinen anderen Investments ausgleichen kannst.

Die verschiedenen Crowdfunding-Modelle

Das ist ein wichtiger Punkt, denn es ist ausschlaggebend, was du für dein Investment als Gegenleistung bekommst. Hier eine kurze Auflistung der verschiedenen Modelle, die du kennen solltest:

Vorverkauf (Reward-based crowdfunding)

Solltest du in ein Unternehmen über einen Vorverkauf investieren, bekommst du als „Rendite“ ein Dankeschön oder eben das fertige Produkt. Diese Variante wird gerne im Gaming oder bei z.B. Brettspielen genutzt.

Der klassische Vorverkauf ist also nur dann geeignet, wenn es dir einfach Spaß macht, das Projekt zu unterstützen oder du das fertige Produkt möchtest.

Natürlich haben auch wir schon in Unternehmen investiert, wo es eben ein Dankeschön gab, aber das Projekt einfach geil war.

Spenden (Donation-based crowdfunding)

Ebenfalls recht schnell erklärt ist das Crowdfunding per Spenden… denn du bekommst logischerweise keine Gegenleistung für dein Investment. Spenden werden meist bei sozialen oder auch nachhaltigen Projekten genutzt. Eine tolle Sache, doch werden wir dies im weiteren Verlauf nicht beachten.

Crowdinvesting (Equity-based crowdfunding)

Jetzt sind wir beim eigentlichen Thema dieses Beitrages!

Bei dieser Art des Crowdfunding investierst du dein Kapital und bekommst je nach Projekt eine feste oder auch erfolgsabhängig Rendite.

Es gibt etliche Bereiche / Branchen, in die du investieren kannst und somit auch an tollen Unternehmen mehr oder weniger beteiligt bist.

Schreibe einen Kommentar

Schritt-für-Schritt Anleitung per E-Mail

Wie du 450 € nebenbei verdienen kannst!

Hinweis: Das ist kein "schnell Geld verdienen" Bullshit, sondern eine nachhaltige Anleitung!
Hol dir jetzt den kostenlosen Guide! 
Wir achten den Datenschutz! Du kannst dich jederzeit wieder austragen.